Predigten

2. Advent 2019 (Jesaja 7:14)

Pfarrer Albrecht HoffmannPfar­rer Albrecht Hoff­mann, 8. Dezem­ber 2019

Unser Hei­land ist Imma­nu­el, der Jung­fraun­sohn. Das heißt für uns:
1. Er hat die Hän­de frei – um uns unse­re Schuld abzu­neh­men.
2. Und: Er ist mit­ten dabei.

Tags: Hei­land, Imma­nu­el, Jesa­ja 7:14, Schuld abneh­men

Down­load
Adobe Acrobat
Ueber Pfar­rer Albrecht Hoff­mann: Albrecht Hoff­mann wur­de 1979 in Zwi­ckau gebo­ren. Er wuchs in Lengenfeld/Vogtland und Leip­zig auf. Nach Abitur und Wehr­dienst stu­dierte er bis 2007 Theo­lo­gie am Luthe­ri­schen Theo­lo­gi­schen Semi­nar der Ev.-Luth. Frei­kir­che in Leip­zig. Dem schloss sich der Dienst als Vikar in Crim­mit­schau und Zwi­ckau-Pla­nitz an. Seit Anfang 2009 ist er Pfar­rer der Gemein­den „Zum Hei­li­gen Kreuz“ in Crim­mit­schau und Glauchau, seit 2010 außer­dem Jugend­pfar­rer der Ev.-Luth. Frei­kir­che. Pf. A. Hoff­mann ist ver­hei­ra­tet und hat mit Ehe­frau Kath­rin vier Kin­der.