Brüder in Not 2019

Posted On 1 Kommentar

Paki­stan ist ein zutiefst mus­li­mi­sches Land. Da mag es über­ra­schen zu hören, dass dort seit ca. zehn Jah­ren eine luthe­ri­sche Bekennt­nis­kir­che her­an­wächst. Men­schen neh­men gro­ße Opfer in Kauf, um die Bot­schaft der Refor­ma­ti­on zu hören: allein aus Gna­de, allein durch den Glau­ben, allein die Hei­li­ge Schrift.
Mit unse­rer dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­kol­lek­te möch­ten wir die Ver­brei­tung der fro­hen Bot­schaft in Paki­stan unter­stüt­zen.

Hier fin­den Sie mehr Infor­ma­tio­nen.

Eine Antwort auf Brüder in Not 2019

  1. Manfred Kellert sagt:

    Lie­be Brü­der und Schwes­tern in Jesus Chris­tus,
    in zahl­rei­chen Bibel­tex­ten nennt der Schöp­fer und Erhal­ter der Welt uns als sei­ne Kin­der. Kin­der sind wir, aus sei­ner Lie­be zu uns! Er warnt vor sei­nem End­ge­richt, gab uns aus Gna­de sein Kost­bars­tes. Gibt es der­art in ande­ren Reli­gio­nen der Welt sol­ches Ver­hält­nis — ohne Stra­fe ein­fach davon kom­men?
    Ich begrei­fe es nur als ein Kind („Bau­jahr” 1960), dass ich dem nichts ent­ge­gen­brin­gen kann.
    So bin ich Weih­nach­ten 2019 froh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.