Herbst-Pastoralkonferenz in Crimmitschau

Posted On Kommentar hinzufügen

Vom 24. bis zum 26. Sep­tem­ber tra­fen sich 16 Pfar­rer, fünf Pfar­rer im Ruhe­stand und ein Pfarr­vi­kar der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Frei­kir­che (ELFK) in den Räu­men der Crim­mit­schau­er Gemein­de zum Hei­li­gen Kreuz zur Herbst-Pas­to­ral­kon­fe­renz.

Neben bibli­schen Arbei­ten zu Lk 12, 15–21 und Apg 1,1ff kamen u. a. fol­gen­de The­men zur Spra­che:

  • Wie in ver­gan­ge­nen Kon­fe­ren­zen wur­de sich über eine Bei­spiel­pre­digt aus­ge­tauscht – zu The­men wie Pre­digt­wei­se, ‑metho­dik und häu­fi­ge Feh­ler beim Pre­di­gen.
  • Auf Anre­gung von zwei Refe­ra­ten (Pf. Hol­ger Weiß, Schön­feld; Pf. Andre­as Drechs­ler, Dres­den) wur­de sich über theo­lo­gi­sche und prak­ti­sche Fra­gen rund ums The­ma „Erwach­se­nen­un­ter­richt und Tau­fe“ aus­ge­tauscht. Dabei stand die Fra­ge im Mit­tel­punkt, wie man in der Seel­sor­ge an Erwach­se­nen den Mis­si­ons- und Tauf­auf­trag Chris­ti – „Tauft sie UND lehrt sie hal­ten alles, was ich euch befoh­len habe“ (Mt 28,19f) – lie­be- und ver­ant­wor­tungs­voll umset­zen kann.
  • Pf. Cars­ten Hoff­mann (Lengenfeld/V.) stell­te unter dem The­ma „Gott regelt die Ehe“ eine Über­set­zung eines Tex­tes von Pf. John Schuet­ze (Wis­cons­in­syn­ode, USA) vor, der sich mit den ver­schie­de­nen Rol­len und Auf­ga­ben beschäf­tigt, die Gott in der Ehe geord­net hat und für die Ver­wen­dung in Trau­ge­sprä­chen geeig­net ist.
  • Pf. Jörg Kubit­schek (Saal­feld) lei­te­te die Lek­tü­re eines Abschnitts aus dem Buch „Gesetz und Evan­ge­li­um“ von C. F. W. Walt­her an. Im Anschluss wur­de bera­ten, wie sich das Gele­se­ne segens­reich für die Arbeit als Pre­di­ger und Seel­sor­ger anwen­den lässt, wo Miss­ver­ständ­nis­se ent­ste­hen kön­nen usw.
  • Dr. Gott­fried Herr­mann (Zwi­ckau) berich­tet fürs Luthe­ri­sche Theo­lo­gi­sche Semi­nar (LTS) davon, dass ein neu­es Kon­zept von Vor­trä­gen erprobt wer­den soll, das sich beson­ders an theo­lo­gisch inter­es­sier­te jun­ge Erwach­se­ne rich­tet. Der ers­te Vor­trags­abend unter dem The­ma „Theo­lo­gie für jun­ge Erwach­se­ne“ soll am 27.11.2019 in der Dres­de­ner Drei­ei­nig­keits­ge­mein­de statt­fin­den.
  • Dem Syn­odal­rat liegt eine Anfra­ge aus Würz­burg vor, wie der Frei­en ev.-luth. Stadt­ge­mein­de Würz­burg (FELS) zukünf­tig gehol­fen wer­den könn­te. Die Gemein­de steht in Kir­chen­ge­mein­schaft mit der ELFK, hat kei­nen haupt­be­ruf­li­chen Pfar­rer, aber viel Bedarf und offe­ne Türen im Blick auf Mis­si­ons­ar­beit, Seel­sor­ge, Unter­wei­sung usw. Der Vor­schlag der FELS sieht vor, dass jeweils ein ELFK-Pfar­rer aus einem Pool von 3–5 Pfar­rern die Gemein­de ein­mal im Monat für ein paar Tage besucht. In die­ser Zeit sol­len eine Pre­digt und eine Bibel­stun­de gehal­ten, Besuchs­diens­te über­nom­men und beim Kin­der­un­ter­richt gehol­fen wer­den. Für Unter­kunft und Über­nah­me der Fahrt­kos­ten wird sei­tens der FELS gesorgt. Wenn sich ELFK-Pfar­rer für die­sen Dienst mel­den, wird zuerst die jewei­li­ge Orts­ge­mein­de um Erlaub­nis und Mei­nung gefragt. Pf. J. Kubit­schek wird für die Orga­ni­sa­ti­on sor­gen.

Wie bei jeder Kon­fe­renz infor­mier­ten die Ver­tre­ter der ver­schie­de­nen kirch­li­chen Ämter und Ein­rich­tun­gen (Jugend­amt, Senio­ren­ar­beit, Medi­en­be­auf­trag­ter usw.) über Neu­ig­kei­ten, Sor­gen und Vor­ha­ben aus ihren Berei­chen und ant­wor­te­ten auf Nach­fra­gen aus der Kon­fe­renz.

  • U. a. wur­de dar­auf hin­ge­wie­sen: Wenn Gemein­den Kin­der­fes­te pla­nen, kann oft auf Vor­ar­bei­ten und Mate­ri­al zurück­ge­grif­fen wer­den, das ande­re Gemein­den schon erar­bei­tet und ver­wen­det haben. Eine gute Abspra­che und Aus­tausch sind dafür sehr hilf­reich.
  • Der nächs­te Radio­got­tes­dienst unse­rer Kir­che auf MDR Kul­tur ist für den 11.10.2020 geplant. Er soll aus der Chem­nit­zer alt­luth. Drei­ei­nig­keits­ge­mein­de gesen­det wer­den.
  • Die kom­men­de Syn­odal­ver­samm­lung unse­rer Kir­che ist für die Zeit vom 12. bis 14.06.2020 geplant. Gast­ge­ber wird die Crim­mit­schau­er Gemein­de zum Hei­li­gen Kreuz sein.
  • Aus der lau­fen­den Arbeit der Kom­mis­si­on „Beru­fung, Amt, Fami­lie“ wird kurz berich­tet. In nähe­rer Zukunft sol­len ers­te Ergeb­nis­se der Arbeit ver­öf­fent­licht wer­den.

Am Mitt­woch besuch­ten die Kon­fe­renz­teil­neh­mer im Rah­men eines Bil­dungs­aus­flugs das nahe­ge­le­ge­ne ehe­ma­li­ge Zis­ter­zi­en­ser­klos­ter in Fran­ken­hau­sen.

Am Mitt­woch­abend fei­er­te die Kon­fe­renz mit Glie­dern der Gemein­de zum Hei­li­gen Kreuz einen Sakra­ments­got­tes­dienst. Prä­ses Micha­el Herbst (Zwi­ckau-Pla­nitz) been­de­te die Kon­fe­renz am Don­ners­tag­nach­mit­tag mit Gebet und Segen.

i. A. der Pas­to­ral­kon­fe­renz: A. Hoff­mann