Winter-Pastoralkonferenz in Hartenstein

Posted On Kommentar hinzufügen

Vom 14. bis zum 16. Febru­ar 2018 tra­fen sich 20 Pfar­rer (4 davon i. R.), 1 Pfarr­vi­kar und 1 Vikar der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Frei­kir­che (ELFK) in den Räu­men der Har­ten­stei­ner Zions­ge­mein­de zur Win­ter-Pas­to­ral­kon­fe­renz.

Neben bibli­schen Arbei­ten zu 2Kor 12,6–21 und Jes 7,10–14 kamen u.a. fol­gen­de The­men zur Spra­che:

  • Der drit­te Arti­kel des Augs­bur­gi­schen Bekennt­nis­ses (CA 3) wur­de unter Anlei­tung von Pf. Rolf Bor­szik gele­sen und bespro­chen.
  • Wie in ver­gan­ge­nen Kon­fe­ren­zen stan­den die The­men Pre­digtwei­se und -metho­dik auf der Tages­ord­nung. Dazu wur­de eine Bei­spiel­pre­digt gele­sen und bespro­chen.
  • Pf. i. R. Dr. Gott­fried Herr­mann (Zwi­ckau) hielt ein Refe­rat  zum The­ma „Tau­fe und Kin­der­glau­be bei Mar­tin Luther“.
  • Pf. Kars­ten Drechs­ler (Jüter­bog) stell­te ein Hand­buch mit dem The­ma „Mei­ne Zeit steht in dei­nen Hän­den“ vor, das das Amt für Senio­ren­ar­beit der ELFK unter sei­ner Lei­tung erar­bei­tet hat. Es han­delt sich um einen „Leit­fa­den zu Fra­gen über Betreu­ungs­recht, der Organ­spen­de, Ster­be­be­glei­tung und -hil­fe, Fra­gen der Bestat­tung, Tes­ta­ment und Sor­ge­recht“. In der Aus­spra­che wur­den Hin­wei­se und Ergän­zungs­wün­sche für die abschlie­ßen­de Bear­bei­tung mit­ge­ge­ben, damit das Hand­buch als Hil­fe­stel­lung für inter­es­sier­te Gemein­de­glie­der mög­lichst bald ver­öf­fent­licht wer­den kann.
  • Pf. Rei­mund Hübe­ner (Klein­mach­now) stell­te ein von ihm im Auf­trag der Vor­ste­her der ELFK erar­bei­te­tes und mit der Kon­fe­renz abge­stimm­tes Infor­ma­ti­ons-Falt­blatt mit dem Titel „Sex – Got­tes Geschenk für die Ehe“ vor. Es ist ab sofort in den Pfarr­äm­tern der ELFK und in der Con­cordia-Buch­hand­lung (Zwi­ckau) kos­ten­los erhält­lich.
  • Für den Schul­aus­schuss der ELFK ver­teil­te Pf. Albrecht Hoff­mann (Crim­mit­schau) Bro­schü­ren an die ein­zel­nen Pfarr­äm­ter, die sich gezielt an Jugend­li­che der ELFK wen­den und dafür wer­ben, über eine Aus­bil­dung als Grundschullehrer/in bzw. Erzieher/in an der Dr.-Martin-Luther-Schule in Zwi­ckau nach­zu­den­ken.
  • Fris­ten und Anträ­ge zur anste­hen­den Syn­odal­ver­samm­lung der ELFK in Schönfeld/Erz. (25.–27.5.18) wur­den bespro­chen und dis­ku­tiert.
  • Die aktu­el­len Sta­tis­ti­ken aus Gemein­den und Gesamt­kir­che wur­den vor­ge­stellt und aus­ge­wer­tet.
  • Das Amt für Kir­chen­mu­sik arbei­tet im Auf­trag der Syn­ode an einem neu­en Zusatz­be­gleit­buch zum Luthe­ri­schen Gesang­buch (LG) für Orga­nis­ten und Blä­ser­chö­re. Ansprech­part­ner dafür sind Herr Tobi­as Beut­ner (Har­ten­stein) bzw. Pf. Andre­as Drechs­ler (Dres­den).
  • Pf. Hol­ger Weiß (Schönfeld/Erz.) berich­te­te als Rek­tor des Luthe­ri­schen Theo­lo­gi­schen Semi­nars (LTS) dar­über, dass die Dozen­ten und Lehr­be­auf­trag­ten des Semi­nars der­zeit einen neu­en Kurs des Gemein­de­hel­fer­se­mi­nars durch­füh­ren, zu dem Inter­es­sier­te jeder­zeit herz­lich will­kom­men sind. Lei­der gab es bis­her noch kei­ne neue Anmel­dung zum Theo­lo­gie­stu­di­um am LTS in Leip­zig.
  • Auf Nach­fra­ge aus einer Gemein­de hin wur­de über das Treue­ver­spre­chen bei der Kon­fir­ma­ti­on gespro­chen, wie es in der ELFK üblich ist. Die For­mu­lie­rung „…bei der evan­ge­lisch-luthe­ri­schen Kir­che zu blei­ben, die die­sen Glau­ben klar und rein bekennt…“ ist bewusst gewählt und bezieht sich auf die Gna­den­mit­tel Wort und Sakra­ment, die in der evan­ge­lisch-luthe­ri­schen Kir­che unver­fälscht vor­han­den sind. Damit beken­nen sich die Kon­fir­man­den nicht zu einem ganz bestimm­ten Kir­chen­kör­per, son­dern grund­sätz­lich zu einer sol­chen Kir­che, die sich in Leh­re und Pra­xis an die luthe­ri­schen Bekennt­nis­schrif­ten bin­det.
  • Pf. Andre­as Heyn (Chem­nitz) infor­mier­te über eine 9-tägi­ge Isra­el-Paläs­ti­na-Rei­se (31.10.–08.11.18) unter sei­ner Lei­tung, die erst­mals im Rüst­zeit­plan der ELFK zu fin­den ist. Inter­es­sier­te kön­nen sich gern bei Pf. Heyn für nähe­re Infor­ma­tio­nen mel­den.
  • Wie bei jeder Kon­fe­renz infor­mier­ten Ver­tre­ter der ver­schie­de­nen kirch­li­chen Ämter und Ein­rich­tun­gen (Jugend­amt, Medi­en­be­auf­trag­ter, Amt für Kir­chen­mu­sik usw.) über Neu­ig­kei­ten, Sor­gen und Vor­ha­ben aus ihren Berei­chen und ant­wor­te­ten auf Nach­fra­gen aus der Kon­fe­renz. Eben­so war außer­halb der Tagungs­zei­ten aus­rei­chend Gele­gen­heit für per­sön­li­che Gesprä­che, Aus­tausch über Freud und Leid in Gemein­den, Fami­li­en usw.

Am Don­ners­tag besuch­ten die Teil­neh­mer im Rah­men eines Bil­dungs­aus­flugs die St.-Wolfgangs-Kirche in Schnee­berg. Am sel­ben Abend fei­er­ten sie mit Glie­dern der Zions­ge­mein­de einen Sakra­ments­got­tes­dienst.

Prä­ses Mar­tin Wil­de (Wei­ten­ha­gen) been­de­te die Kon­fe­renz am Frei­tag­nach­mit­tag mit Gebet und Segen.

i.A. der Pas­to­ral­kon­fe­renz: A. Hoff­mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.