Herbst-Pastoralkonferenz 2017

Posted On Kommentar hinzufügen

Vom 26. bis zum 28. September trafen sich 17 Pfarrer, 3 Pfarrer im Ruhestand und 1 Vikar der Evangelisch-Lutherischen Freikirche (ELFK) in den Räumen der St. Trinitatisgemeinde und des Lutherischen Theologischen Seminars der ELFK in Leipzig zur Herbst-Pastoralkonferenz.

Neben biblischen Arbeiten zu Jes 1,1-10 und Lk 10,17-20 kamen u.a. folgende Themen zur Sprache:

  • Pf. Reimund Hübener (Kleinmachnow) trug in einem Workshop verschiedene Methoden zusammen, eine Bibelstunde zu halten. Es schloss sich ein Austausch über Erfahrungen aus verschiedenen Gemeinden, Hilfsmittel und Tipps zu diesem Thema an.
  • Wie in vergangenen Konferenzen standen die Themen Predigtweise, -methodik und häufige Fehler beim Predigen auf der Tagesordnung.
  • Pf. Andreas Heyn (Chemnitz) leitete die Lektüre zum 2. Artikel der Augsburgischen Konfession, der die Erbsünde und deren Folgen für den Menschen behandelt. Möglichkeiten des Einstiegs, der eigentliche Inhalt und einige Gedanken zur Anwendung in Hinblick auf eine mögliche Bibelstunde zum Thema wurden vorgestellt.
  • Über Stellung und Segen des Beichtteils im Abendmahlsgottesdienstes wurde sich ausgetauscht und auf eventuelle Missverständnisse hingewiesen.
  • Es wurde damit begonnen, zu beraten, wie durch die Taufliturgie im Gottesdienst noch deutlicher bekannt werden könnte, was wir im Blick auf die Taufe glauben (Gott ist darin der allein Handelnde) – gerade in einem kirchlichen Umfeld, wo in Ablehnung der Kindertaufe und die Erwachsenentaufe mehr und mehr vertreten wird.
  • Im Blick auf die Bundestagswahl 2017 wurde im Nachgang noch einmal bestätigt, dass Pfarrer unserer Kirche nicht die Aufgabe haben, sich öffentlich politisch zu positionieren. Sehr wohl haben wir aber die Möglichkeit, zu bestimmten politischen Themen eine biblische Perspektive zu geben – ohne durch persönliche Meinungen Anlass zu Missverständnissen oder Verärgerung zu geben.
  • Pf. Holger Weiß (Schönfeld/Erz.) berichtete als Rektor des Lutherischen Theologischen Seminars u.a. darüber, dass die Dozenten und Lehrbeauftragten des Seminars neben den derzeit laufenden Kursen des Gemeindehelferseminars (zu denen alle Interessierten herzlich willkommen sind) auch Vorträge zu gewünschten Themen in Gemeinden halten (z.B. in Jugendstunde, Bibelstunde, Gesprächskreis o.ä.). Interessierte Gemeinden können sich gern beim LTS melden.
  • Pf. Jonas Schröter (Wangen/Allgäu) bringt die Konferenz auf den neuesten Stand beim ELFK-Spendenprojekt für die Paulusgemeinde in Süddeutschland (www.kleinekraft.de). Dank der eingegangenen Spenden konnte der Bankkredit für den Erwerb der Gemeinderäumlichkeiten in Wangen abgedeckt werden. Noch sind allerdings ca. 20.000,- € an Privatkrediten offen. Die Bauarbeiten sind größtenteils abgeschlossen. Allen Spendern wird von Herzen gedankt und um weitere Spenden und Fürbitte gebeten.
  • Im Jahr 2018 sind 2 (statt sonst 1) Radiogottesdienste der ELFK auf MDR Kultur geplant.
  • Die 92. Synode der ELFK soll vom 25.-27.05.2018 in Schönfeld/Erz. stattfinden.
  • Das Kindercampteam der ELFK konnte dank zahlreicher Spenden einen geeigneten PKW-Anhänger für den Transport des benötigten Materials erwerben. Den Spendern aus den Gemeinden wird herzlich gedankt. Zum nächsten Gemeindetag unserer Kirche wird er zu bewundern sein.
  • Wie bei jeder Konferenz informierten die Vertreter der verschiedenen kirchlichen Ämter und Einrichtungen (Jugendamt, Medienbeauftragter, Amt für Kirchenmusik usw.) über Neuigkeiten, Sorgen und Vorhaben aus ihren Bereichen und antworteten auf Nachfragen aus der Konferenz. Ebenso war auch außerhalb der Tagungszeiten ausreichend Gelegenheit für persönliche Gespräche, Austausch über Freud und Leid in den Gemeinden usw. – ein wichtiger Bestandteil jeder Pastoralkonferenz.
  • Am Mittwoch folgten die Teilnehmer im Rahmen eines Bildungsausflugs einer Führung durch den neugebauten Campus der Leipziger Universität.

Am Mittwochabend feierte die Konferenz mit Gliedern der St. Trinitatisgemeinde einen Sakramentsgottesdienst.
Präses Martin Wilde (Weitenhagen) beendete die Konferenz am Donnerstagnachmittag mit Gebet und Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.