Chorrüstzeit 2017 mit zwei Konzerten beendet

Posted On 1 Kommentar

Vom 8. bis zum 15. Juli 2017 fand in Krum­men­hen­ners­dorf (bei Frei­berg) eine Chor­rüst­zeit der Ev.-Luth. Frei­kir­che (ELFK) statt. Unter Anlei­tung von Kan­to­rin Ste­pha­nie Drechs­ler (Ner­chau) stu­dier­ten 25 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm ein. Die Rüst­zeit fand im wun­der­bar gele­ge­nen und her­vor­ra­gend aus­ge­stat­te­ten Rüst­zeit­heim „Haus zur Gra­ben­tour“ in Krum­men­hen­ners­dorf statt. Pf. Albrecht Hoff­mann (Crim­mit­schau) hat­te die geist­li­che Lei­tung, Vikar Tobi­as Hübener (Halle/S.) hielt die Bibel­ar­bei­ten für die Erwach­se­nen, 4 Teil­neh­me­rin­nen jeweils par­al­lel Kin­der­bi­bel­ar­bei­ten. Da nicht nur Sän­ger, son­dern auch deren Fami­li­en und Hel­fer teil­nah­men, kam die Rüst­zeit auf statt­li­che 45 Teil­neh­mer. Neben den aus­gie­bi­gen Pro­ben wur­de die Zeit für Spie­le, Wan­dern oder ein­fach Aus­span­nen und gute Gesprä­che genutzt.

Am Ende der Rüst­zeit stan­den zwei Kon­zer­te auf dem Pro­gramm: Am Frei­tag (15.7.) in der Kir­che Groß­schir­ma und am Sams­tag (16.7.) in der Kir­che der Alt­lu­the­ri­schen Drei­ei­nig­keits­ge­mein­de in Chem­nitz.

Die Kon­zer­te waren jeweils in drei Tei­le geglie­dert: „Alte Musik“ (M. Luther, J. S. Bach), „Neue Musik“ (Nystedt, Gjei­lo) und „Roman­tik“ (Men­dels­sohn-Bar­thol­dy, Haupt­mann, Monk). Pf. Hoff­mann stell­te die Wer­ke kurz vor und erin­ner­te dabei dar­an, in wel­chen Lebens­la­gen Chris­ten sin­gen dür­fen: Fröh­lich zum Lob Got­tes, bit­tend in Not, als beson­de­res Dan­ke­schön  für Got­tes Hil­fe und sogar vol­ler Zuver­sicht im Ster­ben und am Grab. Kurz gesagt: Jeder­zeit!

Bei­de Kon­zer­te waren trotz Feri­en­zeit erfreu­lich gut besucht und bil­de­ten einen schö­nen und segens­rei­chen Abschluss der Chor­rüst­zeit.

 

Eine Antwort auf Chorrüstzeit 2017 mit zwei Konzerten beendet

  1. Ludwig Hübener sagt:

    Dan­ke für den Bei­trag. Wir wären­so gern dabei gewe­sen. Got­tes Segn wei­ter­hin für die Kir­chen­mu­sik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.