Chorrüstzeit 2017 mit zwei Konzerten beendet

Posted On 1 Kommentar

Vom 8. bis zum 15. Juli 2017 fand in Krummenhennersdorf (bei Freiberg) eine Chorrüstzeit der Ev.-Luth. Freikirche (ELFK) statt. Unter Anleitung von Kantorin Stephanie Drechsler (Nerchau) studierten 25 Sängerinnen und Sänger ein abwechslungsreiches Programm ein. Die Rüstzeit fand im wunderbar gelegenen und hervorragend ausgestatteten Rüstzeitheim „Haus zur Grabentour“ in Krummenhennersdorf statt. Pf. Albrecht Hoffmann (Crimmitschau) hatte die geistliche Leitung, Vikar Tobias Hübener (Halle/S.) hielt die Bibelarbeiten für die Erwachsenen, 4 Teilnehmerinnen jeweils parallel Kinderbibelarbeiten. Da nicht nur Sänger, sondern auch deren Familien und Helfer teilnahmen, kam die Rüstzeit auf stattliche 45 Teilnehmer. Neben den ausgiebigen Proben wurde die Zeit für Spiele, Wandern oder einfach Ausspannen und gute Gespräche genutzt.

Am Ende der Rüstzeit standen zwei Konzerte auf dem Programm: Am Freitag (15.7.) in der Kirche Großschirma und am Samstag (16.7.) in der Kirche der Altlutherischen Dreieinigkeitsgemeinde in Chemnitz.

Die Konzerte waren jeweils in drei Teile gegliedert: „Alte Musik“ (M. Luther, J. S. Bach), „Neue Musik“ (Nystedt, Gjeilo) und „Romantik“ (Mendelssohn-Bartholdy, Hauptmann, Monk). Pf. Hoffmann stellte die Werke kurz vor und erinnerte dabei daran, in welchen Lebenslagen Christen singen dürfen: Fröhlich zum Lob Gottes, bittend in Not, als besonderes Dankeschön  für Gottes Hilfe und sogar voller Zuversicht im Sterben und am Grab. Kurz gesagt: Jederzeit!

Beide Konzerte waren trotz Ferienzeit erfreulich gut besucht und bildeten einen schönen und segensreichen Abschluss der Chorrüstzeit.

 

Eine Antwort auf Chorrüstzeit 2017 mit zwei Konzerten beendet

  1. Ludwig Hübener sagt:

    Danke für den Beitrag. Wir wärenso gern dabei gewesen. Gottes Segn weiterhin für die Kirchenmusik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.