Pastoralkonferenz — Sommer 2017

Posted On Kommentar hinzufügen

Vom 16. bis zum 18. Mai tra­fen sich 17 Pfar­rer, 2 Pfar­rer im Ruhe­stand und 2 Vika­re der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Frei­kir­che (ELFK) in den Räu­men der Crim­mit­schau­er Gemein­de „Zum Hei­li­gen Kreuz“ zur Som­mer-Pas­to­ral­kon­fe­renz.

Neben bibli­schen Arbei­ten zu 2Kor 11,21bff und Apg 19,1ff kamen u.a. fol­gen­de The­men zur Spra­che:
Wie in ver­gan­ge­nen Kon­fe­ren­zen tausch­ten sich die Pfar­rer und Vika­re über eine Bei­spiel­pre­digt aus — zu The­men wie Pre­digt­wei­se, -metho­dik und häu­fi­ge Feh­ler beim Pre­di­gen.

Pf. Jonas Schrö­ter (Wangen/Allg.) lei­te­te eine Gesprächs­run­de zum The­ma „Reden-Fra­gen-Dis­ku­tie­ren in Bibel­stun­den“.

Pf. Jörg Kubit­schek (Saal­feld) lei­te­te eine Lek­tü­re zum Augs­bur­ger Bekennt­nis anhand eines Bibel­stun­den­ent­wur­fes zu des­sen 1. Arti­kel.

Pf. Mar­tin Hoff­mann (Leip­zig) lie­fer­te im Anschluss an das Buch „Unter­schei­dungs­kunst“ (John T. Pless; in deut­scher Über­set­zung von Prof. C. Barn­brock her­aus­ge­ge­ben) einen Bei­trag zur rich­ti­gen Unter­schei­dung von Gesetz und Evan­ge­li­um.

Ein neu­er Durch­gang des Gemein­de­hel­fer­se­mi­nars läuft zur­zeit in ver­schie­de­nen Gemein­den der ELFK. Dozen­ten des Luthe­ri­schen Theo­lo­gi­schen Semi­nars (Leip­zig) bie­ten all­ge­mein­ver­ständ­li­che Vor­le­sun­gen zu The­men wie Glau­bens­leh­re, Bibel­kun­de und Kate­che­tik an. Sie sol­len dem eige­nen Erkennt­nis­zu­wachs die­nen und zur ver­stärk­ten Mit­ar­beit in den Gemein­den befä­hi­gen. Dazu sind alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein­ge­la­den – auch wenn sie nicht den gesam­ten Kurs bele­gen wol­len.

Pf. Andre­as Heyn (Chem­nitz) hielt einen Vor­trag zum The­ma „Metho­den zum Nahe­brin­gen bibli­scher Geschich­ten bei Kin­dern“. Die­ser soll für Inter­es­sier­te zusam­men­ge­fasst und zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.

Am The­ma „Seel­sor­ger­li­ches Han­deln bei Misch­ehen“ (Ehe zwi­schen einem christ­li­chen und nicht­christ­li­chen Part­ner) wur­de unter Anlei­tung von Pf. Rei­mund Hübener (Klein­mach­now) wei­ter gear­bei­tet. Schwer­punkt war dies­mal die Aus­spra­che dar­über, wie eine stan­des­amt­li­che Trau­ung eines Gemein­de­glieds mit einem nicht­christ­li­chen Ehe­part­ner seel­sor­ger­lich beglei­tet wer­den kann, ohne Miss­ver­ständ­nis­se zu ver­ur­sa­chen.

Pf. Albrecht Hoff­mann (Crim­mit­schau) stell­te „95 The­sen fürs 21. Jahr­hun­dert“ vor. Sie erklä­ren den evan­ge­lisch-luthe­ri­schen Glau­ben in 95 kur­zen Text­ab­schnit­ten. Sie wur­den von einem inter­na­tio­na­len Aus­schuss fürs 500. Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um im Rah­men der KELK erar­bei­tet und sol­len zu deren Voll­ver­samm­lung (28.6.–2.7. in Grim­ma) offi­zi­ell bestä­tigt wer­den. „KELK“ steht für „Kon­fes­sio­nel­le Evan­ge­lisch-Luthe­ri­sche Kon­fe­renz“, dem luthe­ri­schen Kir­chen­bund, in dem die ELFK Mit­glied ist.

Unter Anlei­tung von Pf. Micha­el Mül­ler (Har­ten­stein) wur­de sich über geeig­ne­te Liederbücher/Liedquellen aus­ge­tauscht, die als Ergän­zung zum Luthe­ri­schen Gesang­buch (LG) in unse­ren Gemein­den ver­wen­det wer­den könn­ten (z.B. in der Jugend­ar­beit). Es ist wün­schens­wert, dass sich inter­es­sier­te Gemein­den über einen gemein­sa­men Weg in die­ser Fra­ge abspre­chen, bevor meh­re­re ver­schie­de­ne Bücher (o.ä.) gekauft und ver­wen­det wer­den.

Wie bei jeder Kon­fe­renz infor­mier­ten die Ver­tre­ter der ver­schie­de­nen kirch­li­chen Ämter und Ein­rich­tun­gen (Jugend­amt, Senio­ren­ar­beit, Medi­en­be­auf­trag­ter usw.) über Neu­ig­kei­ten, Sor­gen und Vor­ha­ben aus ihren Berei­chen und ant­wor­te­ten auf Nach­fra­gen aus der Kon­fe­renz.

Am Mitt­woch besuch­ten die Kon­fe­renz­teil­neh­mer im Rah­men eines Bil­dungs­aus­flugs die Aus­stel­lung „Refor­ma­ti­on in Zwi­ckau“ in den dor­ti­gen Kunst­samm­lun­gen.

Am Mitt­woch­abend fei­er­te die Kon­fe­renz mit Glie­dern der Gemein­de „Zum Hei­li­gen Kreuz“ einen Sakra­ments­got­tes­dienst.

Prä­ses Mar­tin Wil­de (Wei­ten­ha­gen) been­de­te die Kon­fe­renz am Don­ners­tag­nach­mit­tag mit Gebet und Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.