Andacht vom: 19.08.2018 12.So.n.Trinitatis

Lesung: Psalm 41,1-14

Andachtsvers: "HERR, sei mir gnädig! Heile mich; denn ich habe an dir gesündigt. Meine Feinde reden Arges wider mich: "Wann wird er sterben?"" (Psalm 41,5+6)

David leidet. Er ist vermutlich schon länger krank. Seine Gegner verhöhnen ihn, weil es so scheint, als ob Gott David verlassen hat. Das mag auch uns in den Sinn kommen, wenn ein Christ von Krankheit geplagt ist. Da würden wir Gott am liebsten fragen: "Warum lässt du Not und Leid bei deinen Kindern zu, auch bei uns?" Der König David etwa hatte doch viel Gutes getan. Er war mehr als andere ein Vorbild im Gottvertrauen. David stellt jedoch nicht die Frage nach dem "Warum". Er sieht sogar ein, dass er als Sünder jede Krankheit verdient. Das stimmt. Aber der Teufel flüstert uns trotzdem ein: "Warum solltest du auf einen Gott vertrauen, der dich nicht gesund erhalten kann? Ist er es dir als Christ nicht schuldig, dass es dir gut geht?" Und damit es uns gut geht, brauchen wir Gesundheit und am besten auch etwas Wohlstand, meinen wir. Doch Gott weiß: Ein Mensch kann körperliche Gesundheit erstreben, ohne auch die Gesundheit seiner Seele zu bedenken. Wir wollen gern für die Jahrzehnte auf der Erde eine hohe Lebensqualität erreichen. Aber wir machen uns wohl zu selten Gedanken darüber, ob es uns auch nach dem Tod in Ewigkeit gut oder schlecht gehen wird. Die Krankheit trieb den König David ins Gebet. Gott bietet auch uns an, dass wir uns ganz in seine Hand fallen lassen. Krankheit kann helfen, dass wir neu merken: "Ja, ich bin ein Sünder und verdiene nichts von Gott, aber er ist mir trotzdem gnädig. Seine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Ohne ihn bin ich nichts." Ganz gleich, ob es mir gut oder schlecht geht, steht doch fest: Ich gehöre Gott, weil sein Sohn für mich gestorben ist. Nicht einmal der Tod kann mich von dem Gott trennen, der immer nur mein Bestes will.

Lasst uns beten:
Herr, lass mich in Gesundheit und Krankheit erkennen, dass ich dich brauche. Amen.
Lied: 346
Pf. Andreas Heyn

Andacht als MP3